Chirurgische Klinik Seefeld

Geschichte

Unter dem Motto „Hilfestellung zum Wohle der Patienten“ fördert der Freundeskreis Krankenhaus Seefeld e.V. seit 1998 die Chirurgische Klinik Seefeld. Damals hatte das Krankenhaus schon eine über 100-jährige Geschichte hinter sich.

Seit der Vereinsgründung im April 1998 bis Ende des Jahres 2016 konnten dafür Einnahmen im Gesamtwert von 367.000 Euro erzielt werden. Dafür dankt der Verein allen seinen Mitgliedern und Spendern. Mit diesen Einnahmen unterstützte er nicht nur die Anschaffung ausgewählter medizinischer Geräte, sondern auch Investitionen, die zum Wohlbefinden des Patienten beitragen.

Nachfolgend eine Auflistung medizinischen Geräte, die Dank der Beiträge von Mitgliedern, den Erlösen der seit dem Jahre 2002 jährlich stattfindenden Benefizveranstaltungen im Klostergasthof Andechs sowie großzügiger Spenden angeschafft oder bezuschusst werden konnten.

  • Arthroskopischer Shaver
  • Arthro Shaver Zusatzgeräte
  • Beatmungsgerät
  • Befundungsmonitor für digitale Röntgenbilder
  • Endoskopieanlage
  • Kamerakopf für die Chirurgie
  • Koloskop
  • Mobile Viewingstation mit Monitor
  • Monitore für Intensivabteilung und Anästhesie
  • Monitore für Operationen
  • Patientenliegen für die ambulante Tagesklinik
  • Ultraschallgerät
  • Videoanlage für die Intensivstation
  • Wund- und Heilpumpen (zwei) und vieles mehr.

Das Engagement des Freundeskreises mit der 1. Vorsitzenden Frau Ingrid Frömming ging weit über die finanzielle Hilfe hinaus: Auch die Präsentation der Chirurgischen Klinik Seefeld in der Öffentlichkeit als ideeller Beitrag war stets ein zentrales Anliegen.

Im November 2016 verabschiedeten sich Frau Ingrid Frömming und das gesamte Team aus der Vorstandschaft. Sie bedankten sich für die Unterstützung bei den Mitgliedern und Sponsoren. Frau Frömming hatte sich 18 Jahre ehrenamtlich für den Verein eingesetzt.

Bei der anschließenden Wahl wurde von den anwesenden Mitgliedern die gesamte Vorstandschaft neu gewählt. Frau Frömming wünschte diesem neuen Vorstandsteam viel Erfolg.

Seither wird der „Freundeskreis und Förderverein Krankenhaus Seefeld e.V." vom 1. Vorsitzenden Christian Schiller (Herrsching), 2. Vorsitzenden Dr. Jan Polasek und dem Schatzmeister Josef Schneider (beide Hechendorf) geführt. Schriftführerin ist Irmtraud Pfänder (Andechs) und als Beisitzer wurden Robert Brack (Herrsching) Jacqueline Zrenner (Inning) gewählt.

Weiterhin gilt das Motto „Hilfestellung zum Wohle der Patienten“ des Krankenhauses Seefeld und Engagement über die finanzielle Hilfe hinaus.

 

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×ausblenden